First Responder

Qualifizierte Erste Hilfe

First-Responder-Gruppe 2009

Im Jahr 2008 hat die Freiwillige Feuerwehr Hohenfelde eine First-Responder-Gruppe gegründet. Seit ihrer Gründung ist sie zu zahlreichen Einsätzen in Hohenfelde und auch in den Nachbargemeinden alarmiert worden. Dabei konnte schon oft Personen in lebensbedrohlichen Situationen geholfen werden. Die Angehörigen der Betroffenen sowie der Rettungsdienst, dessen Anfahrtszeit in unserer Region oft länger als 15 Minuten dauert, sind froh über die qualifizierte und schnelle Unterstützung durch die Feuerwehr vor Ort.

Die Kameraden der First-Responder-Gruppe unterziehen sich einer jährlichen Prüfung durch einen Arzt. Dabei müssen sie anhand von Praxisbeispielen die richtigen lebensrettenden Sofortmaßnahmen treffen sowie den Umgang mit dem Defibrillator unter Beweis stellen.

Ausrüstungsgegenstände

Der Betrieb einer First-Responder-Einheit ist kein Bestandteil des Brandschutzgesetzes, da es keine originäre Aufgabe der Feuerwehr ist. Somit ist die Gemeinde nicht für den Erhalt der Einheit heranzuziehen. Die Grundausstattung für die Einheit und diverse Erste-Hilfe-Materialien und Ausrüstungsgegenstände, wie ein gebrauchter Defibrillator und ein Erste-Hilfe-Rucksack, wurden im Jahr 2008 aus Spendenmitteln beschafft. Seither wurden durch die Kameradschaftskasse der Feuerwehr und weitere Spendengelder die notwendigen Verbrauchsmaterialien für den Erhalt der Einsatzfähigkeit der First-Responder-Einheit selbst finanziert. Seit dem Jahr 2015 tätigt der Förderverein Florian e.V. Beschaffungen für die First-Responder-Gruppe und sichert somit langfristig deren Erhalt. So konnte eine Ersatzbeschaffung des zur Gründung angeschafften Defibrillators im Jahr 2017, auch zusätzlich durch Spendengelder, getätigt werden, da die Wartungskosten mit der Zeit den Wert des Gerätes überstiegen.

Die Freiwillige Feuerwehr Hohenfelde möchte gerne weiterhin für die Erste-Hilfe-Maßnahmen in Hohenfelde und den umliegenden Nachbargemeinden einstehen und benötigt dazu Unterstützung. Durch eine Mitgliedschaft im Förderverein Florian e.V. und die damit verbundene finanzielle Unterstützung kann langfristig der Erhalt der wichtigen First-Responder-Einheit gesichert werden. Natürlich kann auch einmalig gespendet werden.

Förderverein Florian e.V.
IBAN: DE81 2225 0020 0090 3843 89
BIC: NOLA DE21 WHO
Verwendungszweck: Spende First Responder